Danke für tolle 7 1/2 Jahre an der GS AWB Drucken

„Alles hat seine Zeit“

… und meine Zeit an der GS Altwarmbüchen endet zum Schuljahresende am 03.07.2019.

Karl Runkel

 

Rückblickend auf die letzten 7 ½ Jahre, die ich als Schulleiter an unserer Schule tätig war, kann ich für mich persönlich feststellen, dass es für mich die erfreulichste Zeit in meiner ganzen beruflichen Laufbahn war. Vieles haben wir in dieser Zeit gemeinsam erreicht, umgesetzt und auf den Weg gebracht und ich verlasse die Schule mit dem guten Gefühl, dass die Schule organisatorisch, konzeptionell, strukturell und auch personell sehr gut aufgestellt ist. Vor allem bin ich Ihnen dankbar, dass Sie mir in dieser Zeit all das notwendige Vertrauen, den Respekt und die Wertschätzung entgegengebracht haben, damit ich diese Aufgabe mit Freude durchführen konnte.

Zunächst möchte ich mich bei all den Eltern bedanken, die in den Gremien unserer Schule, sei es in der Klassenelternschaft, in den Klassen- und Fachkonferenzen, im Schulelternrat, der Gesamtkonferenz, dem Schulvorstand sowie im Förderverein ihre eigenen Ideen eingebracht und aktiv an der Schulqualitätsentwicklung mitgearbeitet haben. Besonders dankbar bin ich allen Eltern und Angehörigen für all die Unterstützung und Hilfe, die Sie in diesen Jahren unserer Schule haben zukommen lassen, sei es als Lesemutter/-vater, als Begleitperson bei den zahlreichen Ausflügen und Veranstaltungen, Unterrichtsprojekten (Zirkus La Luna), Theaterbesuchen, Sportveranstaltungen, Frühjahrsputzaktionen, in den Mobilitätswochen, bei der Schüler-Disco und bei vielen anderen Veranstaltungen. Ohne Ihre Unterstützung hätten wir viele dieser Aktivitäten und Projekte nicht durchführen können und unser Schulleben wäre um Vieles ärmer gewesenIch hoffe und vertraue darauf, dass Sie auch dem neuen Schulleitungsteam in den nächsten Jahren, in denen unsere Schule durch den im Jahre 2021 geplanten Umzug in die Jacobistraße und die Einführung der Ganztagsschule vor großen Herausforderungen steht, das Vertrauen, den Respekt, die Wertschätzung und aktive Mithilfe zukommen lassen werden, damit unsere Schule auch weiterhin ein so vielfältiges, buntes, aktives und interessantes Schulleben anbieten kann.

 

Ich freue mich, Ihnen heute mitteilen zu können, dass die Nachfolge der Schulleitung inzwischen von der Landesschulbehörde sehr zufriedenstellend geklärt werden konnte.
Ab dem neuen Schuljahr werden
Frau Nathaly Fritsche als neue Konrektorin und
Herr Christian Helmer als neuer Rektor die Schule leiten.

Ich wünsche den beiden dafür alles erdenklich Gute.

„Und bis wir uns wiederseh’n,
halte Gott uns fest in seiner Hand!“

Alles Liebe und Gute und ein herzliches Dankeschön für die letzten 7 ½ Jahre

Ihr   Karl Runkel