Willkommen Pressemappe
Pressemappe

Die Grundschule Altwarmbüchen in der Zeitung:



JuniorLab weckt die Lust auf Technik Drucken

Bericht aus der "Nordhannoverschen" vom 06.04.2018

Grundschüler experimentieren mit mobilem Labor der Leibniz-Universität Hannover, von Katerina Jarolim-Vormeier

Axilles (vorn links, dann weiter im Uhrzeigersinn), Leo, Yannic und Jannik bauen gemeinsam eine Brücke – ohne Nägel und Schrauben. Foto: Jarolim-Vormeier

Altwarmbüchen. Besondere Herausforderung: Viertklässler der Grundschule Altwarmbüchen bauen eine Bogenbrücke aus Holzplanken, die ohne Nägel und Schrauben auskommt. „Wichtig ist, Ihr müsst im Team arbeiten“, geben die Studenten Jan Segger und Tobias Key vom rollenden Junior-Labor der Leibniz-Universität (Leibniz JuniorLab) den Schülern Tipps.

Weiterlesen...
 
Forum Sportfreundliche Schule 23.02.2018 Drucken

und hier der Bericht aus der Hann. Allgemeinen Zeitung vom 23.02.2018

Sport und Ernährung spielen die Hauptrolle
Grundschule ist erneut zertifiziert worden

Text und Fotos: Jarolim-Vormeier

Weiterlesen...
 
Bücherspende der RTL-Stiftung Drucken

Bericht aus der Nordhannoverschen vom 16.02.2018

Über die Spende der RTL-Stiftung freuen sich der Schulleiter Karl Runkel (von links), Mentor-Koordinatorin Ingrid Kleiner, Lesementorin Heike Richter, der pädagogische Mitarbeiter Keith Tillett und Lesenest-Inhaber Olaf Kopinke. Foto: Ebeling

Altwarmbüchen. Klassiker wie „Pippi Langstrumpf“, aber auch neuere Titel wie „Die Olchis“ – 26 neue Kinderbücher konnte die Grundschule Altwarmbüchen dank einer 200-Euro-Spende der RTL-Stiftung jetzt kaufen. Die Auswahl von sinnvollen Büchern für den „LeseDrachen“, wie sich die kleine Bücherei der Grundschule nennt, wurde gemeinsam getroffen. „Ich habe im Kollegium nachgefragt, und wir haben eine Wunschliste erstellt“, erzählt Schulleiter Karl Runkel.

Weiterlesen...
 
Neunjähriger Kickboxer will Weltmeister werden Drucken

Foto: Jarolim-Vormeier/privat

Maxim Volgin zeigt seine Medaille und die Urkunde für den zweiten Platz bei der Kickbox-WM.
Der Altwarmbüchener Maxim Volgin hat in diesem Jahr bereits Silber geholt. Für sein großes Ziel trainiert er fünfmal in der Woche.
Von Katerina Jarolim-Vormeier Bericht in der Hannov. Allg. Zeitung am 15.12.17

Weiterlesen...
 
In dreieinhalb Jahren ertönt der letzte Gong Drucken
Rat stimmt für den Umzug der Grundschule Altwarmbüchen ins heutige Hauptschulgebäude
Hannov. Allgemeine Zeitung vom 09.12.2017 Von Frank Walter
Weiterlesen...
 
Ganztägige Grundschule kommt 2019 Drucken

Hannov. Allgem. Zeitung vom 09.11.2017

Altwarmbüchen. Um dem Wunsch vieler berufstätiger Eltern nach einer Betreuung ihrer Kinder am Nachmittag nachzukommen, sollen die Isernhagener Grundschulen zum Ganztagsbetrieb wechseln.

Weiterlesen...
 
Die Grundschule im Dorf lassen Drucken

Leserbrief in der HAZ vom 05.12.2017
von Martin Fügemann

Die Grundschule im Dorf lassen

Zum Artikel „Grundschule soll an Jacobistraße ziehen“ und den Kommentar „Der richtige Weg“:
Der Ansatz Ihres Autoren in seinem Kommentar ist in seiner Schlichtheit kaum zu unterbieten, entspricht aber bedauerlicherweise der Sichtweise der Gemeindeverwaltung und der Altwarmbüchener Ortsvertreter.

Weiterlesen...
 
Schulstandortdiskussion Drucken
Ojemann: Schulumzug ist eine Chance
Fachausschuss stimmt für neuen Grundschulstandort an der Jacobistraße in Altwarmbüchen
Von Katerina Jarolim-Vormeier (HAZ-Bericht vom 30.11.2017)

Das Luftbild zeigt die alten Pläne für einen Anbau am Gebäude der heutigen Heinrich-Heller-Schule zwischen Lahriede und Jacobistraße, die seit den Neunzigerjahren im Rathaus vorliegen. Foto: Gemeinde Isernhagen

Altwarmbüchen. Der Schulausschuss hat am Dienstagabend mehrheitlich für den Umzug der Grundschule Altwarmbüchen an die Jacobistraße im Sommer 2021 gestimmt. Nur die Lehrervertreterin lehnte das Vorhaben ab. Zuvor hatte Sigrun Bilges (Grüne) zwar noch weiteren Beratungsbedarf angemeldet, um das Pro und Kontra beider Schulgebäude abzuwägen. Doch die Argumente der Ersten Gemeinderätin Nicole Jürgensen überzeugten anschließend die Politiker.

Weiterlesen...
 
Grundschule soll an Jacobistraße ziehen Drucken

Eltern und Lehrer argumentieren im Ortsrat vergeblich für Erhalt an der Bernhard-Rehkopf-Straße

Von Frank Walter (Artikel in der HAZ vom 24.11.2017)

Der Ortsrat favorisiert das Gebäude der auslaufenden Hauptschule als neuen Standort für die Grundschule Altwarmbüchen. Fotos: Walter (2)

Altwarmbüchen. Die Grundschule Altwarmbüchen soll bis zum Sommer 2021 ins Gebäude der aktuell auslaufenden Heinrich-Heller-Hauptschule an der Jacobistraße umziehen und dann auch gleich den Ganztagsbetrieb in Kooperation mit einer Hortbetreuung aufnehmen.

Als erstes Gremium hat sich am Mittwochabend der Ortsrat mit großer Mehrheit auf diese Empfehlung geeinigt, womit auch ein solcher Ratsbeschluss am 7. Dezember wahrscheinlich ist. In einer langen Debatte hatten Eltern und Lehrer zuvor ihre Argumente für einen Erhalt der Schule an der Bernhard-Rehkopf-Straße vorgetragen – letzlich vergeblich.

Weiterlesen...
 
Grundschule: Umzugspläne sind umstritten Drucken

Der Ortsrat Altwarmbüchen berät am Mittwoch über die Hauptschule
als neuen Standort / Arbeitsgemeinschaft setzt sich für Erhalt ein

Von Frank Walter (Artikel in der HAZ vom 20.11.2017)

Die große Aula – hier genutzt für die Lesementoren – ist eines der Argumente für den Erhalt an der Bernhard-Rehkopf-Straße. Foto: Archiv

Altwarmbüchen. Wenn der Ortsrat Altwarmbüchen am Mittwoch, 22.?November, um 18.30 Uhr im Rathaus zu seiner öffentlichen Sitzung zusammenkommt, um über den Umzug der Grundschule von der Bernhard-Rehkopf-Straße ins Gebäude der heutigen Hauptschule zu beraten, dann dürfte es schon in der Einwohnerfragestunde heiß hergehen: Die aus Eltern und Lehrern bestehende Arbeitsgemeinschaft „Standort Grundschule“ hat im Vorfeld der Sitzung in Aushängen dazu aufgerufen, in den Ortsrat zu kommen und sich dort für den Erhalt der Schule am jetzigen Standort einzusetzen.

Weiterlesen...
 
<< Start < Zurück 1 2 3 4 5 Weiter > Ende >>

JPAGE_CURRENT_OF_TOTAL
Konzept & Design: Grundschule Altwarmbüchen unterstützt durch IKN IT-Service Hannover GmbH
Basierend auf dem "JML_biz" Design von: Pravo & Printstyle & Contracts & Aerography
Content Management System: Joomla - Opensource CMS.