Willkommen Schülerrat
Schülerrat
Protokoll Schülerrat 20.11.2017 Drucken

Protokoll der Schülerratssitzung am 20.11.2017

  1. 1. Probleme

-      Die Schuhe stehen morgens nicht mehr dort, wo man sie am Vortag hingestellt hatte. Der goldene Pantoffel wird wieder gewünscht.

-      Spielkameraden auf der Freundschaftsbank finden

Die Klasse 4a wird im Rahmen des Kunstunterrichtes laminierte Plakate erstellen, die an die beiden Freundschaftsbänke am Elefanten und auf dem kleinen Hof angebracht werden.

-      Drängeln an der Hoftür

Um nach den großen Pausen das Drängeln an der Hoftür zu verringern, werden ab sofort 4 Klassen (1b, 2a, 2b und 3b) zur Horttür hereinkommen. Aber nur diese Klassen dürfen dort hineingehen!

 

-      Sauberkeit im Schulgebäude und auf dem Schulhof

Es ist immer noch nicht sauber genug!

Die Mülltrennung klappt nicht. Viele Dinge werden in die falsche Tonne geworfen.

Nehmt bitte euer Frühstück nicht mit auf den Hof!

Putzt euch die Füße ab, wenn ihr vom Hof wieder ins Schulgebäude kommt. Zieht euch dann erst die Hausschuhe an, bevor ihr auf die Toilette geht, damit der Boden in den Toiletten nicht so verschmutzt wird.

 

-      Motto

Viele Schüler und Schülerinnen beachten das Motto nicht genügend!

  1. 2. Neues Motto

Damit wir fröhlich miteinander umgehen und uns in der Schule wohlfühlen, heißt unser neues Motto:

 

Wir sagen jeden Tag einem Kind etwas Nettes!

 

  1. 3. Spielzeugausleihe

Immer noch verschwinden zu viele Spielzeuge. Deshalb gelten jetzt neue Regeln.

-      Es wird neue Ausleihkarten geben, auf der eure Unterschrift ist.

-      Ausleihkarten dürfen nicht an andere Kinder abgegeben werden!

-      Ohne Ausleihkarte kann man kein Spielzeug ausleihen! Ein verlorener Ausweis kostet 1€.

-      Die Spielzeugausleihe wird ordentlich aufgeräumt, damit man einen Überblick hat, was sich in den einzelnen Regalen befindet. Bei jedem Regalteil wird ein großer durchsichtiger Umschlag befestigt.

-      Wenn ihr euch ein Spielzeug ausleiht, wird eure Ausleihkarte in diesen Umschlag gesteckt.

-      Ihr erhaltet euren Ausweis nur wieder, wenn ihr persönlich das Spielzeug wieder abgebt. Das bedeutet: Eure Freundin oder euer Freund kann das Spielzeug nicht abgeben! Ihr seid dafür verantwortlich, dass das ausgeliehene Spielzeug wieder in der Spielzeugausleihe landet.

-      Bei der Rückgabe unterschreibt ihr, dass ihr das Spielzeug abgegeben habt. Diese Unterschrift wird mit der Unterschrift auf dem Ausleihausweis verglichen.

-      Geht ein Spielzeug verloren, müssen eure Eltern es ersetzen!

 
Protokoll Schülerrat 11.9.2017 Drucken
  1. 1. Probleme

-      Toilette

Wieder ist es vorgekommen, dass jemand eine Toilette abgeschlossen hat und unter der Tür herausgekrabbelt ist. Wenn jetzt ein anderes Kind ganz dringend zur die Toilette muss und diese verschlossen ist, ist dies ganz, ganz ärgerlich!

-      Spielkameraden in der großen Pause

Einige Kinder haben in der großen Pause niemanden zum Spielen. Deshalb wurde der Vorschlag gemacht, dass es eine festgelegte Freundschaftsbank geben sollte. Dort kann man sich dann hinsetzen, wenn man einen Spielkameraden sucht oder man geht dort hin, wenn man selber niemanden zum Spielen hat.

Welche Bank das sein könnte, soll noch festgelegt werden.

-      Türdienst

Alle Schüler und Schülerinnen haben sich in der großen Pause auf dem Schulhof aufzuhalten. Dennoch missachten einige Schüler/Schüler-innen diese Regel! Sie verstecken sich im Gebäude, betreten das Gebäude durch den falschen Eingang beim Hort oder schubsen sogar den Türdienst!

-      Spielzeugausleihe

Teilweise werden immer noch 2 Spielzeuge genommen, obwohl man nur 1 Spielzeug erhalten darf! Man muss warten, bis der Spielzeugdienst das gewünschte Spielzeug herausgibt und darf es sich nicht einfach nehmen!

Sobald die Durchsage erfolgt ist, muss das Spielzeug sofort abgegeben werden! Sonst kommt der Dienst zu spät zum Unterricht.

Weil immer mehr Spielzeug verloren geht, war ein Vorschlag Spielzeug zu sammeln. Wie das organisiert werden kann, muss aber zunächst besprochen werden.

  1. 2. Neues Motto

Da sowohl mit dem Türdienst wie auch mit der Spielzeugausleihe immer noch unfreundlich umgegangen wird, haben wir folgendes Motto nochmals ausgewählt.

Es heißt:  Wir gehen freundlich miteinander um!

Aber nicht nur mit den Diensten sollt ihr freundlich umgehen. Es wäre wünschenswert, wenn ihr alle euch morgens fröhlich begrüßt, einander helft, andere mitspielen lasst und nette Dinge zueinander sagt.

  1. 3. Vertreter für die Gesamtkonferenz

Zwei Schüler oder Schülerinnen aus dem Schülerrat sind als Vertreter der Gesamtkonferenz gewählt worden, an der Lehrer, Eltern und nun auch Schüler teilnehmen. Im ersten Schulhalbjahr werden Nele F. aus der 4d und Keanu El. aus der 4b euch vertreten.

 
Regeln für die Spielzeugausleihe Drucken

1. Ich stelle mich ohne drängeln an!

2. Ich leihe mir nur eine Sache in der Pause aus.

3. Ich gebe meine ausgeliehenen Spielsachen wieder zurück!

4. Ich bin für mein ausgeliehenes Spielzeug verantwortlich!

5. Ich bringe, wenn es zum Ende der Pause klingelt, sofort mein Spielzeug zur Ausleihe.

6. Ich werfe mein Spielzeug nicht in die Ausleihe!

7. Ich verstecke kein Spielzeug!

8. Ich nehme niemand sein ausgeliehenes Spielzeug weg!

Wer gegen die Regeln verstößt, erhält Ausleihverbot!

 
Protokoll Schülerrat 29.5.2017 Drucken

1. Mobilitätswoche

Alle Schüler / Schülerinnen waren mit dem Verlauf der Mobilitätswoche sehr zufrieden. Folgende Aktionen fanden statt:

Klasse 1:                     Fußgängerführerschein:

Klasse 2:                    Rollerführerschein:

Klasse 3:                    Geschicklichkeitsparcours und die Vorbereitung auf die                                 theoretische Radfahrprüfung

Klasse 4:                    1. Hilfekurs (z.B. Wundversorgung, stabile Seitenlage,                                     Wiederbelebung)

Die Klassen 4a und 4c haben einen Ausflug nach                                                            Wolfsburg gemacht.

 

2. Bundesjugendspiele / Spielefest

Die Bundesjugendspiele haben den Schülern / Schülerinnen viel Spaß gemacht, obwohl es sehr heiß war. Einige S hatten nicht genügend Getränke dabei und haben ihre Flaschen mit Wasser aus dem Wasserhahn aufgefüllt.

Beim Spielefest haben die Schüler / Schülerinnen gut mitgemacht. Bei einigen Stationen war viel los und die S mussten warten.

3. Matheolympiade

Nach 1 ½ Stunden harter Arbeit gab es einen leckeren Imbiss für die Teilnehmer. Danach wurden Spiele gemacht und eine Rallye mit Matheaufgaben fand statt. Leider reichte die Zeit nicht aus, alle Aufgaben zu bearbeiten.

 

4. Dienste der 4. Klassen

Der Türdienst wird immer noch zu wenig respektiert. Oft werden ihnen falsche Namen genannt.

Bei der Spielzeugausleihe gibt es nur eine geringe Verbesserung. Die Spielsachen werden weiterhin zu spät zurückgebracht. Deshalb soll es künftig eine Durchsage geben. Danach müssen die Spielsachen sofort zurückgebracht werden.

5. Motto Mülltrennung

Leider wird der Müll immer noch nicht richtig getrennt. Eine Erneuerung der Hinweisbilder an den Mülltonnen könnte Abhilfe schaffen.

 

6. Neues Motto

Da es beim Verlassen und vor allem bei dem Hereinkommen ins Schulgebäude immer wieder zum Drängeln kommt, lautet unser neues Motto:

 

Wir drängeln nicht an den Türen.

 

 
Protokoll Schülerrat 24.4.2017 Drucken

Weiterlesen...
 
<< Start < Zurück 1 2 3 4 Weiter > Ende >>

JPAGE_CURRENT_OF_TOTAL
Konzept & Design: Grundschule Altwarmbüchen unterstützt durch BeraPla IT Services
Basierend auf dem "JML_biz" Design von: Pravo & Printstyle & Contracts & Aerography
Content Management System: Joomla - Opensource CMS.