Willkommen Pressemappe aus der Zeitung Klasse wir singen 2018
Klasse wir singen 2018 Drucken
Dieser Chor ist ganz große Klasse (Bericht HAZ vom 23.04.2018, S. 12)
Projekt „Klasse! Wir singen“: 30.000 singende Schüler kommen zu sieben Konzerten in die Tui-Arena / Spende von Rossmann und Procter & Gamble
Von Saskia Döhner
(aus der GS Altwarmbüchen waren die Klassen 2a, 2c, 2d und 3b beteiligt)


Deutsche Klassiker wie „Kein schöner Land in dieser Zeit“ und „Alle Vögel sind schon da“, Kanons, aber auch das gälische Volkslied „Morning Has Broken“ und „Probier’s mal mit Gemütlichkeit“ aus dem „Dschungelbuch“ – mit einem Reigen bunter Lieder haben an diesem Wochenende  rund 30?000 Kinder mit ihren  Familien ein großes Singfest in der Tui-Arena gefeiert. Insgesamt gab es sieben Konzerte an drei Tagen. Mindestens sechs Wochen lang hatten die Erst- bis Siebtklässler in der Schule für ihren großen Auftritt bei „Klasse! Wir singen“ geübt. Zwar saß nur ein Chor beim Konzert auf der Bühne im Rampenlicht, bei jedem Konzert Kinder von einer anderen Schule, am Eröffnungsabend etwa von der Friedrich-Ebert-Schule in Baden­stedt. Aber alle Kinder fühlten sich als Künstler, auch dank der Moderation von Initiator Gerd-Peter Münden (52).

Liederfest gibt es seit 2003

Der Braunschweiger Domkantor hat das Liederfest vor mehr als 15???Jahren begründet. Schulen in Niedersachsen machten nach 2011 und 2015 bereits zum dritten Mal an der Aktion mit. Bundesweit beteiligten sich dieses Mal 670?000 Kinder an „Klasse! Wir singen“. „Die Stimme ist das einzige Instrument, das nichts kostet“, sagt Münden.

Hannovers Bürgermeisterin Regine Kramarek lobt das Engagement des Kantors, der es sich zur Lebensaufgabe gemacht hat, Menschen zum Singen zu bringen. Singen verbinde, sagte Münden, es grenze niemanden aus. Singen könne jeder, Jungen wie Mädchen, Behinderte wie Nichtbehinderte, Deutsche wie Migranten. An die Eltern appellierte Münden, mit ihren Kindern Volkslieder zu singen. „Eine Elterngeneration, die mit ihren Kindern ein Lied nicht singt, und das Lied ist tot.“

Rima Sollbusch hat eine Tochter, die die zweite Klasse der Grundschule Auf dem Loh in der Nordstadt besucht. Sie ist mit ihrer jüngerer Tochter und ihrem Mann zum Konzert gekommen, um ihre Tochter zu hören, aber auch um mitzusingen: „Die Biber haben Fieber“ kenne sie auch schon, sagt sie.

100.000-Euro-Spende

Am Sonnabendabend sind auch Vertreter der Hauptsponsoren Procter & Gamble und Daniel Roßmann für die gleichnamige Drogeriekette in der Tui-Arena. Sie überreichen den Organisatoren einen Scheck über 100?000 Euro für den Schulfonds. Damit unterstützt der Verein „Klasse! Wir singen“ musikalische Projekte an Schulen, das kann der Noten- und Instrumentenkauf, aber auch ein Traning in Stimmbildung sein.

„Deutschland war mal ein singendes Land“, sagt Münden. Er möchte, dass es wieder so wird. An diesem Wochenende in der Tui-Arena ist es schon so. Gänsehautgefühl, als jeder „Bruder Jakob“ in seiner Muttersprache singt.

 
Konzept & Design: Grundschule Altwarmbüchen unterstützt durch BeraPla IT Services
Basierend auf dem "JML_biz" Design von: Pravo & Printstyle & Contracts & Aerography
Content Management System: Joomla - Opensource CMS.