Willkommen Mobilitätswoche Mobilitätswoche 2016
Mobilitätswoche 2016 Drucken

Vom 23.05. bis 27.05.2016 fanden an unserer Schule die Projekttage zum Thema „Mobilität“ statt. Die Jahrgänge 1 bis 4 beschäftigten sich im Unterricht mit unterschiedlichen Themen zur Verkehrserziehung. Die Klassen des vierten Jahrgangs wurden zudem im Umgang mit Smartphones und sozialen Netzwerken geschult.

Schon am Freitag vor Beginn der Projekttage durften die vierten Klassen an einem Erste-Hilfe-Kurs teilnehmen. Die Kinder lernten unter anderem das Absetzen eines Notrufs, die stabile Seitenlage, den Umgang mit Pflastern, das Anlegen eines Verbands und vieles mehr.

 

Zur Einstimmung aller Schüler in die Mobilitätswoche fand dann am Montagmorgen ein Forum statt.

Schon an diesem Tag sowie an allen anderen Tagen der Woche war auf dem Schulhof ein Parcours in Anlehnung an den Geschicklichkeitsparcours des ADAC aufgebaut. Die Schüler der zweiten Klassen übten für ihren Rollerführerschein. Dazu gehörten zum Beispiel das Befahren eines Spurbrettes, das Durchfahren einer Acht und ein Slalom. Die dritten Klassen durften am Donnerstag dem engagierten Team des Motor- und Sportclub Burgdorf e.V. unter der Leitung von Frau Hedt zeigen, wie sicher sie durch diesen Parcours fahren können. Am Ende durften sich die Kinder über eine Urkunde und ein Lineal freuen. Einige Kinder konnten sich aufgrund ihrer besonderen Leistungen im Fahrradparcours sogar für die Stadtmeisterschaft am 18.06.2016 in Burgdorf qualifizieren.

Die ersten Klassen waren an vielen Tagen draußen, um für den Fußgängerführerschein zu üben. Dieser beinhaltete unter anderem das Überqueren einer Straße, das richtige Verhalten an einer Ampel und das Kennenlernen von Verkehrszeichen.

Dr. Redecker, Fachzahnarzt für Mund-, Kiefer-, Gesichtschirurgie, erklärte den dritten und vierten Klassen wieder sehr anschaulich, wie wichtig es ist, beim Roller- und Radfahren einen Helm zu tragen. Wir hoffen, dass der Vortrag bei den Schülern einen nachhaltigen Eindruck hinterlassen hat.

Verkehrserzieher der Üstra und der RegioBus besuchten unsere Schule mit einem Bus, um den Kindern der vierten Klassen das sichere Ein- und Aussteigen, das korrekte Unterbringen der Ranzen und das Verhalten bei Gefahrenbremsungen zu erläutern. Viel Freude bereitete den Schülern auch der Besuch der Präventionspuppenbühne der Polizeidirektion Hannover.

Auch unsere Betreuungsgruppen beteiligten sich mit viel Engagement an der Projektwoche. Während der Betreuung wurden Verkehrsschilder angemalt und spielerisch Verkehrssituationen nachgestellt.

Auch in diesem Jahr beteiligten sich die Schüler wieder an der Aktion „Kleine Klimaschützer unterwegs“. Für jeden Schulweg, den die Kinder zu Fuß, mit dem Roller oder mit dem Fahrrad zurücklegten, bekamen sie einen „Grüne-Meilen-Punkt“.

Traditionell endete die Mobilitätswoche mit einem Abschiedsforum. Hier wurden gemeinsam die „Grüne-Meilen-Punkte“ ausgezählt, es wurde ein Verkehrslied gesungen, und die Klassen stellten vor, was sie an den Projekttagen gemacht haben

 
Konzept & Design: Grundschule Altwarmbüchen unterstützt durch IKN IT-Service Hannover GmbH
Basierend auf dem "JML_biz" Design von: Pravo & Printstyle & Contracts & Aerography
Content Management System: Joomla - Opensource CMS.